Atemtherapie ?

Atemtherapie - was ist das

Wo ?

Für wen ?

Atemtherapie - für wen?

Atemtherapie erklärt

Atmung ist lebensnotwendig, sie versorgt den Körper mit lebenswichtigem Sauerstoff und transportiert das entstandene Kohlendioxid ab. Das Atmen geschieht meist unbewusst und verändert sich dauernd. Sind wir ausgeglichen, ist der Atem im Fluss. Freude gibt dem Atem in uns Platz. Kummer, Spannung, Überlastung oder Schmerzen lassen ihn kleiner werden oder blockieren ihn. Der Organismus funktioniert nicht mehr optimal, da er durch die eingeschränkte Atembewegung zu wenig belebt wird. Die seelische Verfassung wird ungünstig beeinflusst.

Atem ist mehr als LuftLuft


Atemliefert Energie
Atemschenkt Ruhe und Entspannung
Atemverbindet Körper und Seele

 

Der Atem ist sozusagen eine Brücke zwischen Körper, Seele und Geist. Über ihn sind alle Bereiche des Menschseins erreichbar und ansprechbar.

In der Atemtherapie wird am Körper angesetzt und versucht auf diesem Weg Lösung, Entspannung resp. Wohlspannung, inneres Gleichgewicht, inneren Halt, Selbstvertrauen und Vertrauen in die Welt zu fördern.
Dabei kann sich der Atem wieder freier bewegen, die Durchblutung wird gefördert, der Körper wird geschmeidiger und die Lebensenergie gesteigert. Aus der Ruhe und Entspannung entwickelt sich der innere Antrieb und das Schöpferische. Körperliche und seelische Verspannungen können sich lösen, Heilungsprozesse werden unterstützt, Beschwerden gelindert. Ein bewusst wahrgenommener Atem bringt in Kontakt mit sich selber und wirkt positiv auf die Entwicklung der Persönlichkeit.